Unsere Zimmern erzählen Geschichte

Wir wollten dieses kleine Gehöft am Bauernhof unbedingt erhalten und wiederbeleben. So beschlossen wir, es für Gäste umzubauen. Bei diesem Um- und Zubau wurden beide Gebäude, das Wohnhaus und das Wirtschaftsgebäude mit einem Wintergarten, in dem sich der Frühstücksraum befindet, verbunden.

Ende des 18. bzw. Beginn des 19. Jhd. Entstanden zahlreiche Weingartenhäuser in der Südsteiermark, sogenannte Weinzerlkeuschen. So auch auf unserem Bauernhof Gschmeidler. Dort wohnten traditionell der „Weinzerl“, das war der Dienstbote, der den Weingarten des Bauern betreute, mit seiner Familie. Für seinen Dienst stellte ihm der Bauer einen kleinen Wohnraum, ein Nebengebäude, wo auch teilweise Tierhaltung betrieben wurde und etwas Grund für die Ernährung seiner Familie zur Verfügung. Obwohl die Verhältnisse äußerst karg waren und in bitterer Armut gelebt wurde, war dies damals die einzige Möglichkeit für Dienstboten eine Familie zu gründen. Bis in die 1960er Jahre lebte in unserer Keusche die letzte „Weinzerlin“ Pepi. Danach wurde das Haus saniert und über dreißig Jahre einer Familie als Wochenendhaus vermietet, bis sie es aus Altersgründen aufgeben mussten.

Wir wollten dieses kleine Gehöft am Bauernhof unbedingt erhalten und wiederbeleben. So beschlossen wir, es für Gäste umzubauen. Bei diesem Um- und Zubau wurden beide Gebäude, das Wohnhaus und das Wirtschaftsgebäude mit einem Wintergarten, in dem sich der Frühstücksraum befindet, verbunden.

Ende des 18. bzw. Beginn des 19. Jhd. entstanden zahlreiche Weingartenhäuser in der Südsteiermark, sogenannte Weinzerlkeuschen. So auch auf unserem Biobauernhof Gschmeidler. Dort wohnten traditionell der „Weinzerl“, das war der Dienstbote, der den Weingarten des Bauern betreute, mit seiner Familie. Für seinen Dienst stellte ihm der Bauer einen kleinen Wohnraum, ein Nebengebäude, wo auch teilweise Tierhaltung betrieben wurde und etwas Grund für die Ernährung seiner Familie zur Verfügung. Obwohl die Verhältnisse äußerst karg waren und in bitterer Armut gelebt wurde, war dies damals die einzige Möglichkeit für Dienstboten eine Familie zu gründen. Bis in die 1960er Jahre lebte in unserer Keusche die letzte „Weinzerlin“ Pepi. Danach wurde das Haus saniert und über dreißig Jahre einer Familie als Wochenendhaus vermietet, bis sie es aus Altersgründen aufgeben mussten.

€ 49,- 

pro Person und
Nacht, inkl. Frühstück

Stube

Dort wo sich in früherer Zeit das Familienleben abspielte, wo gekocht, gegessen, gearbeitet, geredet, gelacht und auch geschlafen wurde, befindet sich auch heute wieder eine gemütliche Stube. Der Tisch und der Herrgottswinkel befinden sich auf der Stelle, wo sie schon seit Anbeginn standen. Sogar der alte Tisch hat wieder seinen Platz gefunden und wartet darauf, für gesellige Stunden gedeckt zu werden.

42 m² für dich | barrierefrei | Balkon
Internet | Sat-TV | gemütliche Sitzecke | Sofa
Dusche | WC

Details

42 m² für dich | barrierefrei | Balkon
Internet | Sat-TV | gemütliche Sitzecke | Sofa
Dusche | WC

Stübl

Im Dachgeschoß des Wirtschaftsgebäudes befand sich meist ein kleines Stüberl. Hier wohnte die Jugend des Hauses, aber im Winter auch Störhandwerker, die von Haus zu Haus zogen und ihre Dienste anboten. Eine alte Nähmaschine, hölzerne Leisten für Schuhe und andere kleine Andenken sollen an diese Zeit erinnern. Der Balkon lädt ein, die schöne Zeit im Freien zu verbringen und das südsteirische Panorama zu genießen.

Details

27 m² für dich | Balkon
Internet | Sat-TV | gemütliche Polstersessel
Dusche | WC


27 m² für dich | Balkon

Internet | Sat-TV | gemütliche Polstersessel

Dusche | WC

€ 45,- 

pro Person und
Nacht, inkl. Frühstück

€ 45,- 

pro Person und
Nacht, inkl. Frühstück

Stubenboden

Im Dachboden über der Stube befindet sich der Stubenboden. Dort wo früher der Speckhimmel hing und der Mais für den täglichen Sterz gelagert wurde, ist heute ein helles Zimmer zum Wohlfühlen. Vom Bett aus sieht man bis zu den Höhenzügen des Remschnigg, wo die Grenze zu Slowenien verläuft. Auf der direkt zugänglichen Dachterrasse kann man entspannt seinen Urlaub genießen.

27m² für dich | Dachterrasse

Internet | Sat-TV | gemütliche Polstersessel

Dusche | WC

Details

27m² für dich | Dachterrasse
Internet | Sat-TV | gemütliche Polstersessel
Dusche | WC

Pressboden

Am Pressboden wurden in früherer Zeit die Utensilien gelagert, die man im Herbst zum Einpressen des Mostes bzw. Weines benötigte. Heute kann man hier ruhig schlafen und auf der gepolsterten Fensterbank den Ausblick in den Garten und den angrenzenden Weingarten genießen. Auch für dieses Zimmer gibt es einen direkten Zugang zur Dachterrasse.

Details

27 m² für dich | Dachterrasse
Internet | Sat-TV | Sofa
Dusche | WC


27 m² für dich | Dachterrasse
Internet | Sat-TV | Sofa
Dusche | WC

€ 45,- 

pro Person und
Nacht, inkl. Frühstück

€ 45,- 

pro Person und
Nacht, inkl. Frühstück

Kammer

Im Nebengebäude befand sich seit jeher schon immer die „Kammer“. Hier wurde gearbeitet. Gerätschaften wurden repariert und neues Werkzeug angefertigt. Der „Hoanzlbock“, der noch immer in der Kammer steht, erinnert an diese Zeit.

Details

32 m² für dich, barrierefrei | Balkon
Internet | Sat-TV | gemütliches Sofa
Dusche | WC

32 m² für dich, barrierefrei | Balkon
Internet | Sat-TV | gemütliche | Sofa
Dusche | WC

Was unsere Zimmer gemeinsam haben

All unsere Zimmer sind mit Parkettboden, Vollholzmöbel und Naturtextilien ausgestattet. TV, Internet und WLAN stehen zur Verfügung. Das Erdgeschoss ist barrierefrei, somit stehen mit Stube und Kammer auch zwei barrierefreie Einheiten zur Verfügung.

Urlaub Suedsteiermark Zimmer Bauernhof Gschmeidler Greith Selbstbedienung

Nimm dir, was du brauchst

Nimm dir, was du brauchst. Im Selbstbedienungsbereich gibt es einen Trinkwasserbrunnen und einen gut bestückten Weinkühlschrank, in dem sich auch alkoholfreie Getränke befinden. 

Darf es mehr sein

Einzelzimmerzuschlag beträgt
€ 12,-

Zuschlag für eine Nächtigung:
€ 15,- pro Person

Nächtigungsabgabe:
€ 1,50 pro Person

Informationen

Zimmerreservierungen können wir nur schriftlich annehmen.

Die Bezahlung ist mit EC, Master Card oder bar möglich.

Für Kinder im Zimmer gibt es auf Anfrage spezielle Ermäßigungen.

Am Tag deiner Ankunft steht dir dein Zimmer ab 14 Uhr zur Verfügung.
Am Tag deiner Abreise bitten wir dich, dein Zimmer bis 11 Uhr freizugeben.

Bei einer voraussichtlichen Ankunft nach 18 Uhr bitten wir dich uns telefonische zu benachrichtigen.

Eine kostenlose Stornierung ist bis 2 Wochen vor deiner Anreise möglich, bei späterer Stornierung gelten die Bestimmungen des Österreichischen Hotelreglements.

Hunde sind leider nicht gestattet, weil sich nicht all unsere Tiere am Bauernhof mit Hunden vertragen. Wir bitten vielmals um Verständnis.